Programm Künstler*Innen 2018

Dieses Jahr haben wir uns wieder große Mühe gegeben passende Bands für das Campusfest zu finden und dürfen nun mitteilen, dass uns eine gute Mischung aus lokalen und überregional bekannten Bands gelungen ist.

Um einen Eindruck der jeweiligen Bands zu bekommen Klick einfach auf das Bild, dann wirst du zu einem Hit der Künstler weitergeleitet.

Sexto Sol 

Beim multinationalen Neunergespann SEXTO SOL trifft Highspeed Latin Ska auf eine gehörige PunkrockKelle und dampfenden Reggae da lässt es sich schwerlich stillhalten, und man bekommt das Gefühl, der Schweiß kondensiert nicht nur an niedrigen Clubdecken, sondern gleich direkt am Hosenbein Tanzen! Moshen! Feiern!

Sexto Sol
Kyles Tolone

Drama, Gefühl, Wucht und Melancholie: Kyles Tolone gießen das Lebensgefühl der „Generation Why?“ in dynamische und anspruchsvolle, zugleich aber auch kompakte und mitreißende Rockmusik. Geschult an Vorbildern wie Biffy Clyro, Kings Of Leon, Hundred Reasons oder den frühen Coldplay sind Kyles Tolone episch, ohne Progrock zu sein, hoch emotional, ohne Emo zu sein und straight auf den Punkt, ohne das Publikum zu unterfordern. Mit anderen Worten: Sie sind in der deutschen Rockwelt schon jetzt einzigartig.

Kyles Tolone

Odeville 

Noch vor zwei Jahren galten Odeville als Geheimtipp in der Hamburger Musikszene. 2017 sind die fünf Jungs aber schon eine feste Größe der Deutschsprachigen Indie-Kultur. Ihr aktuelles Album „Phoenix“ hatte einen beachtlichen Anteil an ihrem Erfolg.Songs wie „Leuchtreklamenpoesie“ oder „Lichtblick“ sind eingängige Radio-Singalongs, die sich nicht vor den üblichen Mainstream-Verdächtigen verstecken müssen. Odeville sind aber viel mehr als nur „Das nächste große Ding“ zwischen Bendzko und Giesinger. Mit ihrer überragenden Live-Präsens irgendwo zwischen Euphorie und Melancholie, Party und Post-Pop und einer gehörigen Portion Selbstironie ziehen sie jeden Zuschauer in ihren Bann. Die dreckige Gitarren und das sonnige Gemüt einer Beatsteaks- Show, die süßen Melodien und intelligenten Texte einer Element of Crime Platte, ein wenig Stadionrock à la Kings of Leon und ihre unnachahmliche Lausbubenattitüde machen jeden Gig der Band unvergesslich.

odeville

Shoreline 

Forming out of the flourishing DIY punkrock scene in Münster, Germany, SHORELINE have been touring all over mainland Europe and the UK since 2016. With a fast paced to mid- tempo punk sound for fans of Gnarwolves, The Flatliners or The Menzingers, the band has since logged countless hours on highways between London and Prague, playing everywhere from clubs, to festivals and dive bars.

Shoreline

You Silence I Bird

Setzt euch, entspannt euch, Füße vom Gaspedal. Lauscht einem bunten Eis, der Echtheit des Pop, sanfter Independent-Filter. Der Romantik des Am-Fluss-Sitzens, den Fragen zwischen uns und der Welt. Dem Kitzel der großen Reise, der kleinen Freuden, des dir und mir.

You Silence I Bird

Travels and Trunks

Irgendwo zwischen Boxkämpfen, kaputten Herzen, versoffenen und verschwitzten Samstagnächten und Lieblingsschallplatten, zwischen Folk und Punk und Country, dort finden sich die Songs von Travels & Trunks. Mal auf Solo-Pfaden, mal mit kompletter Band, tourt der Musiker aus Dortmund seit ein paar Jahren durch die Clubs, Bars, Hinterhöfe und Keller der Republik und des angrenzenden Auslandes. Hier und da lässt sich etwas Springsteen heraus hören, ab und an ein wenig Dylan, und manchmal kommen auch The Clash zum Vorschein.

Travel and trunks

Zeki Min 

Zeki Min

Cosmo Thunder And The Vibelines

Cosmo Thunder and the Vibelines